Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Referat 27„EU-Förderung, Bauhaushalt, Baukultur“ des TMIL

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Bearbeitung von Förderungen der Abteilung ohne Richtlinien, insbesondere in Form der Erstellung von Zuwendungs- und Änderungsbescheiden, Verwendungsnachweisprüfungen, Beratung der Zuwendungsempfänger in zuwendungsrechtlichen Fragen
  • Mitwirkung bei der Koordinierung und Betreuung des vom TMIL ausgelobten Thüringer Staatspreises für Baukultur, u. a. durch Vorbereitung von Auftragsvergaben, Durchführung von Abstimmungen und der Überwachung der Auftragnehmer, Bearbeitung von organisatorischen Fragestellungen und Prüfung von Mittelabrufen und Abrechnungsunterlagen
  • Mitwirkung bei der Betreuung der Stiftung Baukultur Thüringen, u. a. Prüfung und Bearbeitung von Förderanträgen, Mittelabrufen und Verwendungsnachweisen, Prüfung des Haushaltsplanes und des Jahresabschlusses der Stiftung, Prüfung der Stiftungsrats-sitzungsunterlagen und Vorbereitung der Sitzungen des Stiftungsrates
  • Mitwirkung bei den Haushaltsangelegenheiten der Abteilung in den Bereichen Kapitel 10 03 (Wohnungsbauförderung), 10 04 (Städte- und Schulbauförderung), EPL 17 (Investitionspauschale Schulgebäude), 10 01 und 10 05 (Bundesbau), u. a.: bei der Haushaltsaufstellung, dem Vollzug des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens und der Erstellung des Jahresabschlusses, der Rechnungslegung und der Haushaltsrechnung

Was wir erwarten:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) in einem Studiengangder Verwaltungsbetriebswirtschaft/ der Verwaltungsökonomie,
    der Öffentlichen Verwaltung/ des Public Managements,
    alternativ
    der Betriebswirtschaft/ der Wirtschaftswissenschaften
    der Rechtswissenschaften
    bzw. einem entsprechenden Studiengang
    jeweils mit mindestens der Gesamtabschlussnote „befriedigend“
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • sicherer Umgang mit PC, Internet und Standardsoftware
  • rasche Auffassungsgabe
  • Teamfähigkeit, Engagement, Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit
  • zuverlässige, organisierte und strukturierte Arbeitsweise
  • souveränes und vertrauenswürdiges Auftreten
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Fortbildungen

 Von Vorteil sind:

  • einschlägige Kenntnisse und Berufserfahrung im Zuwendungs-, Haushalts- und Verwaltungsrecht und/oder in einem einschlägigen Bereich der öffentlichen Verwaltung

 Was wir bieten:

  • interessantes, vielseitiges und anspruchsvolles Aufgabenfeld in der
    öffentlichen Verwaltung
  • unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r des öffentlichen Dienstes
  • sichere Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den
    öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bzw. nach dem
    Thüringer Besoldungsgesetz
  • flexible Arbeitszeit (Gleitzeit)
  • Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen
  • Zahlung eines Krankengeldzuschusses ab einem Jahr Beschäftigungszeit

Wichtige Informationen zu Ihrer Bewerbung:

Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, Angaben zur Erfüllung der vorgenannten Voraussetzungen zu machen und ggf. entsprechende Belege einzureichen. Die Erfüllung der Qualifikationsanforderung ist anhand von Zeugnissen/Akkreditierungen o.ä. zu belegen.

Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den
öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9b TV-L. Für bereits verbeamtete Bewerber/innen steht eine Planstelle der Wertigkeit A 10 der Anlage 1 ThürBesG zur Verfügung.

Die Arbeitszeit beträgt 40 Wochenstunden. Die Tätigkeit ist unter
Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet.

Frauen sind im ausgeschriebenen Bereich überrepräsentiert. Alle anderen Geschlechter werden daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend den Maßgaben des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung können Sie bis spätestens  12. Januar 2022 digital ausschließlich über das Online-Formular auf jobfinder-thüringen.de einreichen oder schriftlich an uns richten:

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
Referat 11 „Personal, Organisation“
Kennziffer 2.27.40/2021J
Werner-Seelenbinder-Straße 8
99096 Erfurt

 Für nähere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen seitens der der Fachabteilung der Referatsleiter Mario Lerch (E-Mail: mario.lerch@tmil.thueringen.de; Tel.: 0361 – 574111270;
mobil: 0174 3186226) zur Verfügung.         

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet. Anlagen und Nachweise zur Bewerbung sind in Kopie einzureichen. Wird die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht, ist ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beizufügen. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

Datenschutzhinweise:

Mit Abgabe ihrer Bewerbung stimmen Bewerber/innen der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, soweit diese im Rahmen des Auswahlverfahrens benötigt werden, zu. Diese Daten werden nur für das Auswahlverfahren verwendet und nach dessen Abschluss nach den datenschutzrechtlichen Vorgaben gelöscht. Ausführliche Informationen gemäß Art. 13 DS-GVO zum Umgang mit personenbezogenen Daten im Bewerberauswahlverfahren sind auf unserer Homepage eingestellt unter: https://infrastruktur-landwirtschaft.thueringen.de/ueber-uns/datenschutz/ Auf Wunsch wird hiervon eine Papierfassung übersandt.


Dokumente



Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobfinder-thueringen.de - vielen Dank!