Referent/in "Wasserwirtschaft mit dem Schwerpunkt Stauanlagen" im Referat 25 des TMUEN (E 13 TV-L/A 14 ThürBesG)

Im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) in Erfurt, ist im Referat 25 „Siedlungswasserwirtschaft, wasserwirtschaftliche Strukturen“ der Abteilung 2 „Technischer Umweltschutz, Wasserwirtschaft, Bergbau“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

einer Referentin / eines Referenten

Wasserwirtschaft mit dem Schwerpunkt Stauanlagen

(E 13 TV-L / A 14 ThürBesG)

 

neu zu besetzen.

 

Über uns:

Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz ist eine von neun obersten Landesbehörden des Freistaats Thüringen mit ca. 250 Bediensteten und gliedert sich in 4 Abteilungen. Neben der Zentralabteilung sind die drei Fachabteilungen im Wesentlichen für die Themen Technischer Umweltschutz, Bergbau, Geologie, Energie, Klima, Naturschutz und Nachhaltigkeit zuständig. Dem Ministerium sind das Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz sowie die Nationalen Naturlandschaften nachgeordnet.

 

Wen wir suchen:

Mit Blick auf die vielfältigen Herausforderungen bei der Bewältigung der Energiekrise, der Erreichung der Klimaziele, den Ausbau der Erneuerbaren Energien, Erhalt der Artenvielfalt, Umweltschutz und vieler weitere Themenfelder suchen wir für den Bereich Stauanlagen (Talsperren, Hochwasserrückhaltebecken, Speicher und sonstige Thüringer Stauanlagen) eine engagierte Person mit entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen, die sich gewinnbringend in das Referat 25 „Siedlungswasserwirtschaft, wasserwirtschaftliche Strukturen“ einbringen will.

 

Im Freistaat Thüringen existieren mit mehr als 200 Talsperren eine vergleichsweise hohe Zahl an Stauanlagen. Darunter befindet sich Deutschlands größte Talsperre und das größte Pumpspeicherkraftwerk. Das TMUEN ist als oberste Wasserbehörde zuständig für alle Fragen des wasserrechtlichen Vollzugs im Zusammenhang mit der Errichtung, wesentliche Änderung und Betrieb der Stauanlagen. Neben rechtlichen und verwaltungsorganisatorischen betrifft dies insbesondere die speziellen bautechnischen Anforderungen an Stauanlagen sowie alle Aspekte eines ordnungsgemäßen wasserwirtschaftlichen Betriebs.

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Begleitung und Organisation politischer Entscheidungsprozesse im Bereich Stauanlagen, einschließlich der Mitwirkung im Rahmen parlamentarischer Abläufe
  • Begleitung und Organisation des wasserwirtschaftlichen Vollzugs durch die nachgeordneten Wasserbehörden (Fachaufsicht)
  • Zusammenarbeit mit den übrigen Thüringer Ressorts, den kommunalen Spitzenverbänden, den Fach- und Umweltverbänden sowie den Anlagenbetreibern, insbesondere der landeseigenen Thüringer Fernwasserversorgung (TFW)
  • Erarbeitung fachorientierte Konzepte und Programme und deren Umsetzung
  • Mitwirkung im allgemeinen Verwaltungsvollzug insbesondere der Bearbeitung grundsätzliche Förder- bzw. Haushaltsangelegenheiten etc.
  • Abstimmung mit den Fachverwaltungen der Nachbarbundesländer sowie nationale Zusammenarbeit, z. B. im Rahmen der LAWA.
  • Bearbeitung von Einzelvorgängen mit besonderer Bedeutung und fachlicher Schwierigkeit, fachliche Mitwirkung bei Presse und Öffentlichkeitsarbeit, sowie Ortsterminen und Veranstaltungen.

Was wir zwingend erwarten:

  • ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Dipl.-Ing. bzw. Master) in einer geeigneten technischen Fachrichtung (Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen) oder Laufbahnbefähigung für den höheren technischen Dienst in einer geeigneten Fachrichtung (Wasserwesen, Umwelt oder vgl.)

 

Was wir darüber hinaus erwarten:

  • Fachkenntnisse im bautechnischen sowie wasserwirtschaftlichen Bereich im Zusammenhang mit der Errichtung und dem Betrieb von Stauanlagen
  • Zielsichere Verhandlungsführung und kooperativer Umgang mit Mitarbeitern, Aufgabenträgern bzw. Betreibern und sonstigen Beteiligten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft
  • Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten und schnellem Erkennen
    komplexer Zusammenhänge
  • selbständige, effiziente und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zur Anleitung von Arbeitsgruppen
  • sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick

 

Wünschenswert sind:

  • Interesse an der Umsetzung umweltpolitischer Zielvorgaben und Mitwirkung in (fach-) politischen Diskussions- und Entscheidungsprozessen
  • Interesse und Verständnis für verwaltungsorganisatorische Prozesse
  • Erfahrungen mit der Leitung und Koordinierung von Prozessen
  • gute Englischkenntnisse
  • Referendariat oder Verwaltungserfahrung

 

Was wir bieten:

  • Besoldungsgruppe A 14 ThürBesG bzw. Entgeltgruppe 13 TV-L
  • ein vielseitiges Angebot an Fortbildungen,
  • ergänzende Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte (VBL),
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit, in Teilzeit, mobil und flexibel zu arbeiten,
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Jahr,
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • eine gute Anbindung an den ÖPNV,
  • Mitarbeit in einem engagierten Referat mit 5 Mitarbeitern, welches in Thüringen Verantwortung für Siedlungswasserwirtschaft und wasserwirtschaftliche Strukturen ist
  • Wahrnehmung der Aufgabe in aktiver Teamarbeit mit einem weiteren Referenten des Referates
  • Unterstützung in der Einarbeitungsphase

 

Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, Angaben zur Erfüllung der obenstehenden Voraussetzungen zu machen und ggf. entsprechende Belege beizufügen. Die zwingend geforderten Qualifikationen sind anhand von Zeugnissen, Arbeitszeugnissen, Tätigkeitsnachweisen o. ä. zu belegen bzw. nachzuweisen. Bei Abschluss eines Masterstudienganges wird auch um Vorlage des Diploma Supplement (Studiengangerläuterung) gebeten.

 

Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an alle Geschlechter. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen besonders berücksichtigt.

Bewerbungen können bis zum 25. Juni 2024 über das Online-Bewerbungsportal unter https://karriere.thueringen.de/job/3178230 eingereicht werden. In das Auswahlverfahren werden nur vollständige Bewerbungen einbezogen.

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigungen versendet werden.

Die mit der Bewerbung oder einem Vorstellungsgespräch verbundenen Kosten werden nicht erstattet. Ihre Bewerbungsdaten werden durch das TMUEN im Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Thüringer Datenschutzgesetz verarbeitet. Eine entsprechende Information gemäß Art. 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten für Stellenbesetzungsverfahren finden Sie auf der Homepage unter https://karriere.thueringen.de/datenschutzerklaerung


Dokumente



Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobfinder-thueringen.de - vielen Dank!