Referent/in kommunaler Klimaschutz und Klimapolitik im Referat 31 des TMUEN (E 13 TV-L/A 14 ThürBesG, unbefristet)

Im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz mit Sitz in Erfurt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 3 „Energie und Klima“, im Referat 31 „Grundsatzfragen Energie, Klimaschutz und Wasserstoff“ der Dienstposten

 

Referent/in kommunaler Klimaschutz und Klimapolitik

(E 13 TV-L / A 14 ThürBesG)

 

zu besetzen.

 

Über uns:

Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz gliedert sich in vier Abteilungen. Neben der Zentralabteilung sind die drei Fachabteilungen im Wesentlichen für die Themen Technischer Umweltschutz, Bergbau, Geologie, Energie, Klima, Naturschutz und Nachhaltigkeit zuständig. Dem Ministerium sind das Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz sowie die Nationalen Naturlandschaften nachgeordnet.

 

Wen wir suchen:

Wir suchen Sie als Verstärkung für die Bearbeitung von energie- und klimapolitischen Fragestellungen. Im Fokus stehen dabei u.a. die Umsetzung des kommunalen Klimapaktes auf Landesebene und die Betreuung und Umsetzung der Richtlinie Klima Invest.

 

Ihre Aufgaben:

  • Umsetzung des kommunalen Klimapaktes auf Landesebene unter Berücksichtigung aktueller Gesetzgebung
  • Betreuung und Umsetzung der Richtlinie Klima Invest
  • Erstellung, Überarbeitung, Umsetzung und Controllen von Förderrichtlinien für kommunale Aktivitäten im Bereich Klimaschutz und Energiewende
  • Mitarbeit bei der Umsetzung des Thüringer Klimagesetzes und der Integrierten Energie- und Klimaschutzstrategie (IEKS)
  • Erarbeitung von Hausleitungsvorlagen, Präsentationen und Redeentwürfen
  • Koordination und Zusammenarbeit mit der Thüringer Aufbaubank und der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur
  • Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung von Veranstaltungen und Terminen
  • Ansprechpartner für Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und Bürger im Bereich Klimaschutz und Energiewende
  • Erhebung, Analyse und Bewertung aktueller Entwicklungen in der Energiewirtschaft und Energie- und Klimapolitik, insb. im Bereich kommunaler Klimaschutz.

 

Was wir fordern:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften oder aber ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss mit einer energierelevanten Ausrichtung oder Bezug zum Klimaschutz.

 

Was wir darüber hinaus erwarten:

  • Erfahrungen mit öffentlichen Verwaltungen und deren Strukturen,
  • Kenntnisse im Förderrecht und zu Förderprogrammen vorzugsweise im Bereich Klimaschutz auf EU-, Bundes- und Landesebene.

 

Was wir uns wünschen:

  • Fachkenntnisse im Bereich Energiewende und kommunaler Klimaschutz,
  • Rechtskenntnisse im Bereich Kommunalrecht
  • Kenntnisse im Haushaltsrecht
  • die Fähigkeit, selbständig und ergebnisorientiert zu arbeiten und sich sehr gut mündlich und schriftlich ausdrücken zu können,
  • die Bereitschaft im Team zu arbeiten, aber auch Verantwortung zu übernehmen und
  • die Fähigkeit, sicher und zielorientiert zu verhandeln.

 

 

Was wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle, am Gemeinwohl orientierte Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Verwaltung und Politik in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt.
  • einen Dienstposten der Besoldungsgruppe A 14 ThürBesO, der auch für Beförderungs- und Versetzungsbewerbungen geeignet ist, oder aber eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 13 TV-L bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen
  • Arbeit in einem engagierten Team
  • ein vielseitiges Angebot an Fortbildungen
  • ergänzende Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte (VBL)
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit mobil und flexibel zu arbeiten
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • eine gute Anbindung an den ÖPNV.

 

Die Tätigkeit ist unter der Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet.

 

Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an alle Geschlechter. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen besonders berücksichtigt.

 

Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, Angaben zur Erfüllung der obenstehenden Voraussetzungen zu machen und ggf. entsprechende Belege beizufügen. Die zwingend geforderten Qualifikationen sind anhand von Zeugnissen, Arbeitszeugnissen, Tätigkeitsnachweisen o. ä. zu belegen bzw. nachzuweisen. Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung bitten wir mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte zu ergänzen.

 

Bewerbungen können bis zum 1. Juli 2024 über das Online-Bewerbungsportal unter https://karriere.thueringen.de/Stellenangebote/Referent/in kommunaler-klimaschutz eingereicht werden.

 

In das Auswahlverfahren werden nur Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen einbezogen.

 

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigungen versendet werden.

Die mit der Bewerbung oder einem Vorstellungsgespräch verbundenen Kosten werden nicht erstattet.

 

Ihre Bewerbungsdaten werden durch das TMUEN im Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Thüringer Datenschutzgesetz verarbeitet. Eine entsprechende Information gemäß Art. 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten für Stellenbesetzungsverfahren finden Sie auf der Homepage unter https://karriere.thueringen.de/datenschutzerklaerung.

 


Dokumente



Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobfinder-thueringen.de - vielen Dank!