Referatsleitung (m/w/d) "Landesbau" im Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr

Im Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr (TLBV) soll zum 1. Januar 2022 am Hauptsitz in Erfurt folgende Stelle / folgender Dienstposten nachbesetzt werden:

Referatsleitung (w/m/d) 24 „Landesbau“

Die Bauverwaltung realisiert die vom Landtag bewilligten Projekte. Dabei handelt es sich wegen der sehr großen Bandbreite an Nutzern und Immobilien um eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Im Referat 24 „Landesbau" reicht die Bandbreite von Parlaments-, Gerichts- und Verwaltungsgebäuden über hochinstallierte Verbraucherschutzlabore, Spezialschulen, Justizvollzugsanstalten, Polizeiinspektionen bis zu denkmalsgeschützten Archiven. Die gewachsenen Anforderungen wie Nachhaltigkeit, Innovation und Ökologie sind dabei zu erfüllen. Mit jährlichen Investitionen von rund 100 Millionen Euro ist der Landeshochbau der größte Auftraggeber in Thüringen für die Bauwirtschaft sowie für freischaffende Architekten und Ingenieure.

Gesucht wird eine engagierte Persönlichkeit mit ausgewiesener Verwaltungs- und möglichst Leitungserfahrung, die ergebnisorientiert arbeitet und in der Lage ist, den Bereich Landesbau entsprechend den Anforderungen zielorientiert weiter zu entwickeln. Neben einer überdurchschnittlichen fachlichen Qualifikation werden ein kooperativer Führungsstil, Innovationsfähigkeit, Kreativität und Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen sowie soziale Kompetenz erwartet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Leitung des Referats mit Bauprojekten im gesamten Freistaat
  • Führen und Leiten des Personals sowie Steuern des Personaleinsatzes innerhalb des Referates,
  • Koordinieren der Fachaufgaben sowohl innerhalb des Referates als auch referats- und abteilungsübergreifend,
  • Leitung der Entwurfsarbeiten und der Bauüberwachung im Sinne der Durchführung von bauaufsichtlichen Zustimmungsverfahren nach § 76 ThürBO,
  • Zuarbeit zur Beantwortung von Anfragen der Fachaufsicht, des Parlaments, des Rechnungshofes, anderen Ressorts, der Presse und weiteren Dritten,
  • Effektivitäts- und Effizienzbetrachtungen der Ablauforganisation im Referat,
  • Führen von Verhandlungen mit anderen Behörden, Institutionen, Firmen und Privatpersonen,
  • Bearbeiten besonders schwieriger Fachaufgaben sowie
  • Umsetzen von Antikorruptionsmaßnahmen und -vorschriften im Rahmen der Dienst- und Fachaufsicht.

Ihr Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium als Diplom-Ingenieur/-in bzw. entsprechender Master-Abschluss (bei Fachhochschul-Masterabschluss mit Akkreditierung) in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen oder Hochbau,
  • mehrjährige praktische Erfahrungen in der Hochbau- bzw. Liegenschaftsverwaltung oder langjährige Erfahrungen in der Planung und Durchführung von großen Bauprojekten, insbesondere Leistungen des Projektmanagements,
  • Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung für den Zugang zu Verschlusssachen (§ 7 Abs. 1 Nr. 2 Thüringer Sicherheitsüberprüfungsgesetz),
  • sicherer Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnik,
  • Führerscheinklasse B sowie Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen sowie
  • überdurchschnittliche Führungskompetenz, Planungsvermögen, Verantwortungsbereitschaft und Belastbarkeit.

Wünschenswert sind:

  • mehrjährige Führungserfahrungen (Leitung von Organisationseinheiten mit Personal- und Ergebnisverantwortung),
  • umfassendes und anwendungssicheres Fachwissen im relevanten Bau- und Baunebenrecht.

Was wir bieten:

  • ein breites Spektrum anspruchsvoller und interessanter Tätigkeiten in einem spannenden, abwechslungsreichen Aufgabengebiet,
  • vielseitige interne und externe Angebote an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r des öffentlichen Dienstes bzw. die Übernahme in ein Beamtenverhältnis
  • eine sichere Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bzw. Besoldung nach den Bestimmungen des ThürBesG,
  • flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei einer Regelarbeitszeit von 40 Stunde/Woche
  • Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen,
  • ein Job-Ticket (Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel) und Vieles mehr.

Der zu besetzende Dienstposten ist mit Besoldungsgruppe A 15 Anlage 1 ThürBesG bewertet. Nach Ablauf einer Erprobungszeit und Feststellung der Eignung gemäß § 36 ThürLaufbG ist bei Beamtinnen und Beamten die Beförderung und Einweisung in eine Planstelle der Besoldungsgruppe A 15 Anlage 1 ThürBesG vorgesehen, soweit die dienst- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen vorliegen. Bei Beamten der Besoldungsgruppe A 13h Anlage 1 ThürBesG ist unter den vorgenannten Voraussetzungen eine Beförderung und Einweisung in die Planstelle der Besoldungsgruppe A 14 Anlage 1 ThürBesG vorgesehen. Beamtinnen und Beamte der Besoldungsgruppe A 15 der Anlage 1 ThürBesG werden auf den Dienstposten umgesetzt oder versetzt.

Die Vergütung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Entgeltgruppe 15. Eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen für die Berufung in ein Beamtenverhältnis sowie entsprechender Bewährung zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an alle Geschlechter. Die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter wird gewährleistet. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches SGB IX besonders berücksichtigt.

Die Stelle ist für eine Vollzeitbeschäftigung vorgesehen (40 Wochenstunden). Unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse ist sie grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet.

Aussagekräftige und vollständige Bewerbungen können entweder per E-Mail ausschließlich über das Online-Formular auf jobfinder-thüringen.de eingereicht werden oder sind schriftlich jeweils bis spätestens 22. August 2021 (Eingang der E-Mail bzw. Posteingang) zu richten an das:

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Referat 11 „Personal, Organisation“ – 11.2

Kennziffer: 2.TLBV.2.24.19/2021J

Werner-Seelenbinder-Straße 8

99096 Erfurt

Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet. Anlagen und Nachweise zur Bewerbung sind in Kopie einzureichen. Wird die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht, ist ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beizufügen. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

Datenschutzhinweise:

Digital eingehende Bewerbungen sind aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht erwünscht und können daher nicht berücksichtigt werden. Mit Abgabe ihrer Bewerbung stimmen Bewerber/innen der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, soweit diese im Rahmen des Auswahlverfahrens benötigt werden, zu. Diese Daten werden nur für das Auswahlverfahren verwendet und nach dessen Abschluss nach den datenschutzrechtlichen Vorgaben gelöscht. Ausführliche Informationen gemäß Art. 13 DS-GVO zum Umgang mit personenbezogenen Daten im Bewerberauswahlverfahren sind auf unserer Homepage eingestellt unter: https://infrastruktur-landwirtschaft.thueringen.de/ueber-uns/datenschutz/

Auf Wunsch wird hiervon eine Papierfassung übersandt.


Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobfinder-thueringen.de - vielen Dank!