Fachlehrer/-in Hochwasserschutz

--> original Ausschreibungstext

An der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS) in Bad Köstritz ist, vorbehaltlich der Ausweisung einer Planstelle der Wertigkeit A 12 ThürBesO im Haushaltsplan 2022, der Dienstposten einer/-es

Fachlehrer/ -in1

im Fachbereich A-1 „Hochwasserschutz“

(A 12 ThürBesO)

zu besetzen.

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, zukunftsorientierte, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in der Aus- und Fortbildung im Bereich Hochwasservorsorge, Hochwasserabwehr sowie Gefahren- und Katastrophenschutz für Einheiten der Feuer- und Wasserwehr und im Katastrophenschutz,
  • die Übernahme in ein Beamtenverhältnis des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes (bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen) mit entsprechenden Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Laufbahn (Beförderung) sowie die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes,
  • Zahlung einer Feuerwehrzulage (bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen).
  • die Möglichkeit aktiv den Aufbau des Thüringer Hochwasserschulungszentrums mitzugestalten

Ihre Aufgaben:

  • die selbstständige Organisation und Durchführung von Lehr- und Ausbildungsveranstaltungen im Bereich Hochwasserschutz, Hochwasservorsorge und Hochwasserabwehr am Standort der TLFKS oder bei den Gemeinden vor Ort. Die Schulungen (Erstschulung und Weiterbildung) richten sich an die Einsatzkräfte der Wasserwehren, Feuerwehren, die Helfer im Bevölkerungsschutz sowie die Fachberater Hochwasserschutz.
  • Fortschreibung der vorhandenen Lehr- und Ausbildungsunterlagen, sowie Entwicklung neuer Lehr- und Schulungsinhalte im Bereich Wasserwirtschaft (z.B. Deichläuferschulungen, Thema Starkregen),
  • Koordination der Mitwirkung externer Dozenten an den Schulungen,
  • Teilnahme an Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zum Qualifikationserhalt bzw. zur Qualifikationserweiterung.
  • Mitwirkung in fachbezogenen Arbeitsgruppen zur konzeptionellen Aufarbeitung zentraler Fragen der Aus- und Fortbildung,
  • Durchführung aufgabenbezogener Beschaffungsmaßnahmen,
  • Durchführung von Veranstaltungen auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten (abends oder am Wochenende) und Teilnahme am Rufbereitschaftssystem der TLFKS,

Geforderte Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Uni-/FH-Diplom, Bachelor) der Fachrichtungen Wasserwirtschaft/Hydrologie, Umweltingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Katastrophenvorsorge und Katastrophenmanagement oder
  • Befähigung für die Laufbahn des gehobenen technischen oder feuerwehrtechnischen Dienstes mit Erfahrung im Bereich Hochwasserschutz und Bewältigung von Starkregenereignissen
  • gültiger Führerschein der Klasse B als Mindestvoraussetzung.

Wünschenswerte Qualifikationen:

  • mehrjährige Erfahrungen Bereich der Hochwasserverteidigung bzw. aus Hochwassereinsätzen n.M. Mitglied einer Wasserwehr / Freiwilligen Feuerwehr,
  • Erfahrungen bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen (z. B. Durchführung von Tutorien) bzw. bei der Wissensvermittlung
  • sicheres und überzeugendes Auftreten mit Gewandtheit in Schrift und Sprache, sowie sicherer Umgang mit üblicher Bürosoftware (MS Office),
  • Sozial- und Führungskompetenz, Teamfähigkeit sowie Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Mobilität (Tätigkeiten auch außerhalb der regulären Dienstzeit, Teilnahme am Rufbereitschaftssystem), eine
  • Bereitschaft zur Teilnahme an erforderlichen Weiterbildungsmaßnahmen,
  • Sicherer Umgang mit Moderations- und Präsentationstechniken
  • Freude an der Koordination von Veranstaltungen
  • gültiger Führerschein der Klasse C/ CE.

Ergänzende Informationen/Hinweise:

Für die Durchführung des Auswahlverfahrens ist die Einsicht in Ihre aktuelle dienstliche Beurteilung erforderlich. Wir bitten, diese (sofern vorhanden) in Kopie den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Gleichstellung:

Diese Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Männer sind im genannten Bereich überrepräsentiert. Die Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Eine Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung der Anforderungen des Dienstpostens und der dienstlichen Erfordernisse grundsätzlich möglich.

Unser Umgang mit Ihren Daten:

Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir, von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen. Ihre Bewerbungsdaten werden im Einklang mit der EU-DSGVO und dem Thüringer Datenschutzgesetz verarbeitet. Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule im Rahmen des Ausschreibungs-/Auswahlverfahrens. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Daten nicht berücksichtigter Bewerber/-innen datenschutzkonform vernichtet.

Ihre Bewerbung:

Aus Kostengründen wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen, auf Bewerbungsmappen kann verzichtet werden. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen ist ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beizufügen. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet. Wir weisen darauf hin, dass keine Eingangsbestätigungen versendet werden.

Ihre Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen (mindestens: Bewerbungsanschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis über o.g. abgeschlossenes Studium bzw. die Laufbahnbefähigung mit Prüfungszeugnis, aktuelle Arbeitgeberzeugnisse, sonstige Qualifizierungen und Erfahrungs-/ Tätigkeitsnachweise) erbitten wir bis zum 04.02.2022 unter dem Kennwort „Fachlehrer/-in Hochwasserschutz“ an die:

Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule

Silbitzer Weg 6

07586 Bad Köstritz

Für weitere Informationen zu unserer Einrichtung und zum ausgeschriebenen Dienstposten stehen Ihnen unser Internetangebot unter https://feuerwehrschule.thueringen.de/ sowie Herr Jörg Henze unter der Rufnummer 0361/57-3345 001 bzw. per E- Mail unter der Adresse poststelle@lfks-th.de gern zur Verfügung.

____________________________

1 Alle Funktions- und Stellenbezeichnungen dieser Ausschreibung gelten für alle Geschlechter gleichermaßen.


Dokumente



Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobfinder-thueringen.de - vielen Dank!